xpress-upgrade.com = immer up-to-date

Quark beseitigt XPress-Probleme beim Lion: 9.2.1

Logoupdate[5. März 2012] Apple hatte für sein kleines Update 10.7.3 in der Lion-Familie an etlichen Schrauben für die Darstellung von Paletten geschraubt – mit dem zweifelhaften Erfolg, dass in etlichen Programmen die Palettenfenster leer blieben und unbedienbar wurden. Um nicht auf eine Lösung von Apple zu warten, entschloss sich Quark, ein Update heraus zu bringen, dass diese Probleme schnell beseitigt: XPress 9.2.1

»» Zum Download geht’s hier

App Studio mit XPress 9.1 ist da

app-studio-factory[1. September 2011] Eigentlich für den Sommer angekündigt, hat Quark am 1. Herbsttag 2011 die neue Version 9.1 zum Download bereitgestellt. Das Download-Paket hat nun um zirka 300 MB zugelegt: Das ist überwiegend auf die Komponenten des App Studios zurückzuführen – das Icon des Zusatzprogramms App Studio Factory zur Erstellung von iPad-Apps darf dieses Mal unseren Beitrag schmücken. Quark geht weiter konsequent den Weg, auch in kostenlosen Updates wesentliche Neuerungen zu integrieren.

Quark hat in XPress 9.1 einen neuen Layout-Typ eingeführt: «App Studio» (neben den bekannten Print, Web und Interaktiv). Dieser Typ ermöglicht die gleichzeitige Kreation eines hoch- und eines querformatigen Layouts mit vielen Synchronisationsmöglichkeiten. Bis jetzt wird das Layouten fürs iPad von Apple unterstützt – in Entwicklung ist momentan ein Layouten und Exportieren fürs Android, andere sollen folgen. Wie wär’s Quark: HTML5?

Auch das Arbeiten fürs ePub-Format ist durch Tagging-Regeln für den Export wesentlich komfortabler geworden.

Eine Verbesserung betrifft das generelle Layouten in XPress. Ob ein Layout beispielsweise die Satzbefehlzeichen, Hilfslinien, Grundlinienraster usw. anzeigen soll oder eben nicht, das waren früher viele Befehlsaufrufe. Jetzt lassen sich die gewünschten Einstellungen als «Ansichtsgruppe» abspeichern, mit frei konfigurierbarem Kurzbefehl versehen und schnell wieder aufrufen.

Die Lion-Unterstützung (Mac OS X 10.7) und viele kleine Bugfixes machen das Arbeiten nochmals eleganter.

Quark hat XPress 9 ausgeliefert

XPress-9[13. Mai 2011] Quark hat heute die XPress-Version 9 veröffentlicht, und ich habe sie schon im Einsatz bei Print-Produktionen!

Bei keinem bisherigen Upgrade habe ich so wenig an Dateien verändern müssen, um problemlos weiter arbeiten zu können. Alle neuen Features sind so hervorragend und unauffällig integriert, dass sie alte Arbeitsweisen nicht gefährden.

Neben vielen kleinen Verbesserungen wie ein «Schloss gegen Bildverzerrungen» sind natürlich auch wieder deutlich komplexere Erweiterungen hinzugekommen, die eine intensive Einarbeitung oder eine ausführliche Testphase erfordern.
Wenn Sie diese Zeiten deutlich abkürzen möchten, stehen Ihnen natürlich wieder meine XPress-Kurse zu Verfügung. Ein Kurstag «XPress mit Detlev Hagemann» ist immer wieder inspirierend!

App-Studio

Ab Sommer 2011 wird dann von Quark das kostenlose Update auf XPress 9.1 ausgeliefert werden. Wichtigster Punkt dieses Updates wird die Integration des App-Studios sein, mit dem man Inhalte für verschiedene Tabletts erstellen kann, darunter natürlich auch fürs iPad. Wir halten Sie auf unserer Webseite zum App-Studio auf dem Laufenden.

Quark hat XPress 9 angekündigt

XPress-9[23. Februar 2011] Quark hat heute die XPress-Version 9 angekündigt, die in den „nächsten“ Wochen erscheinen soll.

Doch dran denken: Mit jeder Ankündigung einer neuen Software-Version verändern sich auch die Bedingungen für ein Upgrade: durch die sogenannte Grace-Period. Die Grace-Period startet mit der Ankündigung der neuen Software-Version (manchmal wird noch zurückdatiert) und endet entweder auf einem bestimmten Termin oder mit der tatsächlichen Auslieferung der neuen Version.

  • Die Grace-Period startete für XPress 9 am 1. Januar 2011 und endet am 30. April. Jeder, der XPress 8 nach dem 1. Januar 2011 gekauft hat, erhält XPress 9 kostenlos nach Erscheinen.
  • Anwender von XPress 6 und 7 können während der GracePeriod kostenpflichtig auf XPress 8 upgraden (und damit kostenlos auf XPress 9)
  • Nach Ablauf der Grace-Period können nur noch Anwender von XPress 7 oder 8 kostenpflichtig auf XPress 9 upgraden.

Und Achtung: Wer «seine 9» nicht rechtzeitig beantragt, der bekommt sie später nicht mehr kostenlos. Für das Ausnutzen der Grace-Period richtet Quark eine Unterseite in seiner Webpräsenz ein.

(Angaben basieren auf Aussagen von Quark)

XPress-Updates up-to-date: 8.5.1

XPress 8.1 wartete mit vielen produktiven Neuheiten auf – XPress 8.5 erhielt nicht ganz so viele, aber dennoch wichtige Erweiterungen. (Wie wir aus der Beta-Test-Phase wissen: Der hohe Subversionssprung von 8.1 auf 8.5 ist durch die «Gleichschaltung» mit den Quark-Produkten QPS und CopyDesk bedingt, aus reiner XPress-Sicht wäre die Bezeichnung XPress 8.2 von Quark gewählt worden.)

»»  »»
Lesen Sie hier einen ausführlichen Artikel über den Schritt von 8.0 auf 8.1.

Die letzte XPress 8.x-Version kann man hier runterladen:

Weitere Beiträge ...