xpress-upgrade.com = immer up-to-date

PDF-Ausgabestile für QuarkXPress – Teil 2

PDF Logo[3. September 2018] Wie im ersten Teil schon beschrieben, steigt durch die neuen Ausgabetechnologien von XPress die Zahl der möglichen Ausgabeeinstellungen stark an. Sie werden sicherlich nur wenige der hier angebotenen Ausgabestile wirklich nutzen, die Breite dieser Ausarbeitung gibt Ihnen jedoch ein mögliches Benennungssystem an die Hand und zeigt andererseits auf, worauf sie achten sollten und durch Vergleich der einzelnen Einstellungen auch nachvollziehen können.

Die hier angebotenen Ausgabestil-Gruppen gehen von folgendem Ausgabe-Szenario aus:

  • Sie wollen validierte PDF-Dateien nach X-4 oder X1a
  • Sie wollen PDF-Dateien von hoher oder höchster Bildqualitat
  • Sie möchten, dass die PDF-Dateien von typischen PDF-Annahme-Systemen bei „normalen“ Druckereien oder bei Internetdruckereien den Test bestehen.

»» Web-Download der Ausgabestile in Revision B

Die Ausgabe-Einstellungen für AsIs – also unveränderte – Ausgabe sind trotz kleiner Fehler in XPress 2018 seit 10. September 2018 doch schon dabei. In QuarkXPress 2017 und älter sollten Sie die Ausgabestile für Unveränderte Ausgabe mit X-Überprüfung nicht nutzen, diese XPress-Versionen können noch keine validen PDF/X-Dateien mit enthaltenen RGB-Bildern erstellen.

Die Stärken und Schwächen von DeviceN, unveränderter oder CMYK-Ausgabe werden hier demnächst dargelegt.

Wenn Ihnen die Datenmenge der PDF-Dateien – mit einem der bereitgstellten Vorschläge ezeugt – trotz schneller Internet-Technologie zu groß wird, können Sie mit Acrobat oder der pdfToolbox in den entstandenen PDF-Dateien die Bilder downsampeln bzw. die Komprimierungsmethode verschärfen (= Qualität verschlechtern) – oder aber „auf eigene Faust“ in XPress das Herunterrechnen der Bilder einstellen. In den Ausgabestilen sind für diesen Fall schon qualitativ hochwertige Werte voreingestellt.

Bedenken Sie, dass XPress keinen Schwellwert beim Herunterrechnen der Bilder kennt: Wenn Sie 300 ppi einstellen, wird jedes Bild, das über 300 ppi resultiernde Auflösung besitzt, auf 300 ppi heruntergerechnet – auch Bilder mit 301 ppi werden also neuberechnet.

XPress: Importieren der heruntergeladenen Ausgabestile

So geht’s:

  • XPress ist gestartet
  • Gehen Sie zum Menübefehl Bearbeiten > Ausgabestile…
  • Im sich öffnenden Fenster klicken Sie links unten auf den Importieren…-Knopf.
  • Im sich öffnenden Fenster navigieren Sie zur gerade heruntergeladenen und entpackten Datei und Öffnen diese .xml-Datei.
  • Jederzeit können Sie überflüssige Ausgabestile hier in diesem Fenster löschen.
  • Abschließend Sichern Sie die Ausgabestile. Das war’s.

In die Ausgabestile sind die Farbausgabeeinstellungen automatisch eingebunden. XPress zeigt sie aber nicht sofort an. Sie bekommen die Farbausgabeeinstellungen in XPress erst dann in der Liste zu sehen, wenn sie jeweils wenigstens einen passenden Ausgabestil editiert haben.

Die verwendete Nomenklatura der Ausgabestile im Download an einem Beispiel:

  • 00A-B | X-4 | HQ | ISOcoated v2 300 DeviceN | 3mm – 1. Block, 1. Stelle: Ziffer steht für gewähltes Ausgabeprofil
    0 = ISO coated v2 300%
    1 = PSO coated v3
    2 = ISO coated v2
    3 = PSO uncoated v3
    4 = ISOnewspaper26v4
    usw.
  • 00A-B | X-4 | HQ | ISOcoated v2 300 DeviceN | 3mm – 1. Block, 2. Stelle: Ziffer steht für XPress-Feineinstellung zu Ausgabeprofil
    0 = DeviceN
    1 = AsIs+ mit UDIC (Unverändert – das Plus steht für Sonderfarben bleiben erhalten – mit "Geräteunabhängige Farbe verwenden")
    2 = AsIs+ (Unverändert – das Plus steht für Sonderfarben bleiben erhalten)
    3 = CMYK+  (das Plus steht für Sonderfarben bleiben erhalten)
    4 = CMYK
    usw.
  • 00A-B | X-4 | HQ | ISOcoated v2 300 DeviceN | 3mm – 1. Block, 3. Stelle: Buchstabe steht für Ausgabeeinstellungsvariationen wie Validierung auf X, Komprimierung der Bilder und Transparenz-/Schatteneinstellungen, Anschnitt usw.
    A = X-4, höchste Bildqualität und 3 mm Anschnitt
    B = X-4, höchste Bildqualität und 0 mm Anschnitt
    C = X-4, höchste JPG-Qualität und 3 mm Anschnitt
    D = X-4, höchste JPG-Qualität und 0 mm Anschnitt
    E = X-1a, höchste Bildqualität und 3 mm Anschnitt
    F = X-1a, höchste Bildqualität und 0 mm Anschnitt
    usw.
  • 00A-B | X-4 | HQ | ISOcoated v2 300 DeviceN | 3mm – 1. Block, 5. Stelle: Buchstabe steht für Revision
    A = 1. Version – wird eventuell noch durch Subversion ergänzt.
    B = 2. Version
    usw.
  • 00A-B | X-4 | HQ | ISOcoated v2 300 DeviceN | 3mm – 2. Block steht für PDF-Spezifikation und/oder Transparenzangaben
    X-4 = Validierung auf X-4
    X-1a = Validierung auf X-1a
    tsp = Transparente Ausgabe ohne X-Überprüfung
    flat = Nicht-transparente Ausgabe ohne X-Überprüfung
    A2-u = Validierung auf A-2u
    usw.
  • 00A-B | X-4 | HQ | ISOcoated v2 300 DeviceN | 3mm – 3. Block steht für Bildkomprimierung und passender Transparenz-/Schatteneinstellung
    HQ = kein Downsampling der Bilder, verlustfreie Bildkomprimierung, Schatten mit hoher Auflösung
    JPGmax = kein Downsampling der Bilder, JPG-Bildkomprimierung in höchster Qualität, Schatten mit hoher Auflösung
    JPGmax 300 = Downsampling der Halbton-Bilder auf 300dpi, JPG-Bildkomprimierung in höchster Qualität, Schatten mit dazu passender Auflösung
    usw.
  • 00A-B | X-4 | HQ | ISOcoated v2 300 DeviceN |  3mm – 4. Block steht für zusammengefasste und ausgeschriebene Farbausgabeeinstellungen der 1. und 2. Ziffer vom 1. Block
  • 00A-B | X-4 | HQ | ISOcoated v2 300 DeviceN | 3mm5. Block steht für Anschnittswerte und Angaben, ob Passmarken verwendet werden

 

In einem 3. Teil wird demnächst das Einstellen des ColorManagements in XPress beschrieben.

In einem 4. Teil wird demnächst das Überprüfen von erstellten PDF-Dateien beschrieben.