xpress-upgrade.com = immer up-to-date

18.02 Rund um Präferenzen und Vorgaben

Vor der Definition der diversen Vorgaben und Einstellungen sollten Sie den Unterschied zwischen layoutspezifischen Vorgaben/Einstellungen und Programmeinstellungen verstehen. XPress macht es uns da nicht ganz einfach, denn leider werden die Begriffe nicht exakt in den Dialogen benutzt. Meine Definition für „normale“ Anwender:

  1. Programmeinstellungen gelten immer sofort, egal, ob und welche Datei geöffnet ist. Diese Einstellungen werden in den Präferenzendateien (prf) gespeichert.
  2. Layoutvorgaben gelten für jedes neue Layout – egal, ob man ein neues Projekt oder eine Bibliothek (!) erzeugt oder den Befehl „Neues Layout“ aufruft oder eine neue CompositionZone anlegt. Definieren kann ich die Layoutvorgaben nur, wenn kein Projekt geöffnet ist. Diese Einstellungen werden in den Präferenzendateien (prf) gespeichert.
  3. Layouteinstellungen sind ehemalige Layoutvorgaben. Sie werden bei geöffnetem Projekt nur für dieses Layout geändert. Diese Einstellungen werden in der Datei (dem Projekt) gespeichert.

vorgaben-standardprintlayout

vorgaben-printlayout

Stellt XPress beim Öffnen einer Datei fest, dass drei bestimmte Layoutvorgaben und die Einstellungen in der Datei »XPress Preferences.prf« nicht identisch sind, erhalten Sie einen Hinweis und haben dann die Wahl, das Layout mit Ihren eigenen Vorgaben (die unter Umständen einen Neuumbruch bewirken) oder mit den Einstellungen aus dem Layout (kein Neuumbruch) zu öffnen. Alle Dienstleister werden die Datei wohl mit den Einstellungen des Erstellers öffnen. Drücken Sie einfach die Eingabetaste (Return).


Ergänzungen zum Buch >>>

Ist eine Datei geöffnet? Im telefonischen Support muss ich häufig auch mit unerfahreren Anwender klären, ob gerade eine Datei geöffnet ist, weil wir Voreinstellungen verändern müssen oder wollen. Hier hilft der schnelle Blick in der Menüzeile unter „Layout“. Ist alles Grau, dann ist keine Projekt-Datei geöffnet.