xpress-upgrade.com = immer up-to-date

03.02 Die Umgebung komfortabel einrichten

>> Mit XPress 10 und QX 2015 am Mac(!) hat Quark die Arbeitsweise mit Paletten geändert.
Zuerst beschreibe ich die Arbeistweise mit XPress 8 und 9. >>

Alle XPress-Paletten (außer der Palette Interaktiv, der Maße-Palette und der Werkzeugpalette) lassen sich seit XPress 7 miteinander gruppieren. Öffnen Sie dazu das Kontextmenü auf der Titelleiste einer Palette oder Palettengruppe und wählen Sie den Namen der Palette, die Sie mit dem Vorhandenen gruppieren möchten. Soll die soeben hinzugefügte Palette nun stattdessen in eine andere Gruppe eingefügt werden, wiederholen Sie den Vorgang in der anderen Gruppe – und schwupps, ist sie aus der ersten Gruppe verschwunden. Um eine gruppierte Palette einzeln darzustellen, öffnen Sie das Kontextmenü auf der gewünschten Titelleiste und wählen „Abtrennen“.

Paletten verschieben. Innerhalb der Palettengruppe lassen sich Paletten auch verschieben. Einfach mit gedrückter Maustaste den Palettentitel innerhalb der Palettengruppe nach oben (oder nach unten) schieben und loslassen.

Paletten einklappen. Innerhalb von Palettengruppen lassen sich einzelne Paletten auch einklappen, dazu einfach das Dreieck vor dem Palettennamen anklicken. XPress achtet darauf, dass die Palettengruppe nicht zu lang wird und klappt Paletten automatisch ein, sollte die Palettengruppe länger werden als der Bildschirm. Um alle Paletten innerhalb einer Gruppe gleichzeitig ein- oder aufzuklappen: mit gedrückter [cmd]/[strg]-Taste auf einen Palettentitel klicken.

Palettenbereiche vergrößern. Um einer einzelnen Palette in einer Gruppe mehr Raum zu geben, einfach an dem etwas breiteren unteren Rand dieser Palette innerhalb der Palettengruppe ziehen.

Optimieren Sie Ihren Workflow mit Palettensätzen. Solche Konstellationen sowie ihre Position lassen sich in einem Palettensatz speichern. Legen Sie sich für bestimmte Aufgabengebiete mit „Fenster > Palettengruppen > Palettengruppe sichern als…“ eigene Palettensätze zurecht – zum Beispiel solche für mehrseitige Dokumente, für Bücher/Kataloge, für die Zusammenarbeit mit anderen Layoutern usw. Über „Fenster > Palettengruppen“ oder ihre Kurzbefehle lassen diese sich auch wieder abrufen.

Voila Capture2014-05-11 03-25-16 nachm

Hinweis: XPress speichert bis Version 9 die Palettensätze im Ordner „Programmvorgaben > Palette Sets“. Für eine bessere Organisation Ihrer Palettensätze können Sie hier Unterordner anlegen und die entsprechenden Palettensatz-Dateien hineinziehen. Das Menü „Fenster > Palettengruppen“ erhält dann beim nächsten Start von XPress die entsprechenden Unterpunkte. Sie können Palettensets überspeichern: also durch dieses Vorgehen verändern. Nur leider können sie Palettensets nur löschen, wenn Sie die entsprechende Datei im genannten Ordner entfernen.

>> Seit XPress 10 lassen sich Palettensets bis auf eine Verbleibende direkt im Programm reduzieren. Die Dateien können nicht mehr einzeln gelöscht werden.

Tipp: Es gibt kein Tastenkürzel, mit dem Sie alle Paletten auf einmal ausblenden können? Dann legen Sie sich doch selbst eines an: einfach alle Paletten schließen (wenn Sie mögen, auch die Werkzeugpalette), dies als Palettengruppe abspeichern und ein Tastenkürzel zuordnen. Fertig.

>> Seit XPress 10 kann man zwischen verschiedenen Ansichtsgruppen umschalten. Ansichtsgruppen können Palettengruppen enthalten.

Mehrere Ansichten Ihres Layouts. In vielen Fällen ist es hilfreich, wenn Sie mehrere Ansichten Ihres Layouts auf dem Bildschirm haben. Sie können es dann beispielsweise einmal in 100%-Ansicht und einmal in einer hohen Vergrößerungsstufe betrachten, beim einen die Hilfslinien einblenden, beim anderen nicht. Zu diesem Zweck teilen Sie das Projektfenster über die Buttons „Ansicht horizontal teilen“ bzw. „Ansicht vertikal“ teilen am linken unteren  Bildschirmrand in mehrere Bereiche (bis zu vier horizontale und vier vertikale) und ziehen Sie sich diese anschließend mit der Maus zurecht. Mit „Fenster > Fenster teilen > Entfernen“ stellen Sie den ursprünglichen Zustand wieder her. Die Alternative ist der Befehl „Fenster > Neues Fenster“, mit dem Sie eine weitere Instanz Ihres Layouts erstellen, dies ist speziell dann hilfreich, wenn ich mit einem zweiten Monitor arbeite.

Schließen Sie die zusätzlichen Fenster einfach mit einem Klick auf das Schließsymbol des Fensters. Keine Angst, Änderungen bleiben natürlich erhalten. Erst wenn Sie das letzte Fenster schließen, fragt XPress, ob Sie sichern wollen.

>> Weitere Vorgehensweisen mit Paletten ab XPress 10 am Mac werden demnächst ergänzt >>