xpress-upgrade.com = immer up-to-date

QuarkXPress 2017-Ankündigung

[1. März 2017] Im 2. Quartal 2017 soll die neue Version ausgeliefert werden – ab heute (1. März) kann sie vorbestellt werden.* Wem dieser Text bekannt sein sollte: Zum gleichen Termin ein Jahr früher wurde QuarkXPress 2016 angekündigt

Die wichtigsten neuen Features dieses Mal:

  • Nicht-destruktive Bildbearbeitung („Vista“Funktionalitäten sind deutlich verbessert zurück!) und verbesserter Bildexport
  • Blend-Modi (Mischmodus = Multiplizieren, negativ Multiplizieren etc)
  • Konturen für Schrift
  • Texthinterleger und Textumrahmer
  • Spaltenspanner und Spaltentrenner
  • Automatische Spaltenlinien
  • Vereinigung von Textrahmen und smartere Verlinkung
  • Trenngeschütztes Textattribut
  • Proportionale Zeilenabstände
  • Zusätzliche typografische Anführungszeichen
  • Verbesserter Import aus Word und verbesserte Fußnoten
  • Neue Formenwerkzeuge („ShapeMaker“ wirklich bedienbar gemacht)
  • Weitere mehrfarbige und verbesserte Verläufe
  • Formatübertragungs-Werkzeug für Objekte
  • Cursortastenbedienung zum Erhöhen oder Verringern von Werten
  • Adaptive Formatkonvertierung – für Print und Digital
  • Responsive HTML5-Publikationen
  • „Unbegrenzt“ iOS Single-Apps erstellen, ohne weitere Kosten
  • usw.

*Vorbestellung und Upgrades:

  • Wer QuarkXPress 2015 oder 2016 nicht besitzt, kann von jeder Vorversion** auf die Version 2016 upgraden oder sie auch neu kaufen. Dann erhält man beim Erscheinen von QX 2017 diese Version kostenlos.
  • Upgrade-Preis von QX 3 bis 10: 399,– €
  • Neukaufpreis von QX 2016/2017: 999,– €

Wer QuarkXPress 2015 besitzt, der kann jetzt auf QX 2016 upgraden und kann bei Erscheinen von QX 2017 die neue Version bei Quark abrufen (Preis gültig bis zum Erscheinungstermin von QX 2017)

  • QX 2015-Upgrade-Preis auf QX 2016/2017: 199,– €

Wer QuarkXPress 2016 schon besitzt, der kann jetzt QX 2017 vorbestellen und kann bei Erscheinen von QX 2017 diese Version bei Quark abrufen (Preis gültig bis zum Erscheinungstermin von QX 2017)

  • QX 2016-Upgrade-Preis auf QX 2017: 185,– €

** gilt nicht für die sehr günstigen Education-Versionen

Erste Eindrücke:

Quark wechselt das Erscheinungsbild auf Aquamarin. Die XTension-Schnittstelle wurde verändert – alte XTensions laufen nicht mehr in QX 2017.

Mit der Konturierung von Schrift und den Blendmodes wird die Feature-Lücke zu Indesign deutlich kleiner, wenn man jedoch die Bildveränderungsmöglichkeiten hinzurechnet, ist XPress in vielen Kreativbereichen nun sogar deutlich überlegen.

Frei nach Henry Ford (fragt man Leute, was sie haben wollten, hätten wir heute stärkere Pferde statt Autos) hat XPress mit der Textshading-Funktion nicht einfach Texthinterleger entwickelt, sondern Sie können nun durch Texteigenschaften komplette Layout-Elemente entwickeln. Im Zusammenspiel mit den aus anderen Programmen schon bekannten Spalterntrennern oder Spaltenspannern kann eine vollkommen neue Layoutwelt entstehen – sehr spannend …

Die adaptive Layoutanpassung bei Formatwechsel bringt für digitale Produktionen, aber auch für Printprodukte enorme Zeitgewinne und ergänzt die Skalierfunktion hervorragend.

»» Die Webseite zu QuarkXPress 2017